Instandhaltung und Wartung sind Vertrauenssache

Ihr Pumpe tut gut wenn sie pumpen tut. Um sie jedoch in einem funktionsfähigen Zustand zu erhalten, bedarf es einiger technischer und weitblickender Maßnahmen. Es lohnt sich, die Instandhaltung ihrer Pumpen systematisch anzugehen und eine vorausschauende Instandhaltungsstrategie für Ihr Unternehmen auszuarbeiten. Genau jetzt ist der Zeitpunkt wo PMD sie mit seinen Service und Dienstleistungen in den Maßnahmen der Instandhaltung unterstützen möchte. Der Begriff Instandhaltung setzt sich aus vier Komponenten zusammen. 

Wartung  --> Bewahrung des Soll-Zustands
Inspektion  --> Feststellen und Beurteilen des Ist-Zustands
Instandsetzung  --> Wiederherstellen des Soll-Zustands
Verbesserung  --> Optimierung und Beseitigung von Schwachstellen 

Bereits bei der Planung neuer Pumpen und Anlagen sollte der Instandhaltungsaufwand als wichtiger Kostenblock im Vorfeld berücksichtigt und optimiert werden. Hierzu sind die Anlagenkomponenten im Angebotsstadium entsprechend zu spezifizieren und für die Instandhaltungsplanung notwendigen Daten zur Instandhaltung vom Hersteller / Lieferanten abzufragen.

Wartung

PMD versteht unter Wartung eine Vielzahl von Möglichkeiten an "Maßnahmen zur Verzögerung des Abnutzungsvorgangs einer Pumpe". Dazu gehören unter anderem regelmäßige Reinigung, Schmieren, Nachstellen, Prüfen von Flüssigkeitsständen und andere Maßnahmen. Oftmals werden nicht nur die Angaben in der Betriebsanleitung des Herstellers berücksichtigt, sondern Art und Umfang von den Wartungsarbeiten entsprechend den vorhandenen Betriebsbedingungen individuell festgelegt.

Inspektion

Die aus der Wartung eventuell hervorgehenden weiteren Maßnahmen leiten sich von dem Ergebnis einer durchgeführten Inspektion ab. Darunter versteht PMD die Bestimmung von Ursachen der Abnutzung einer Pumpe. Wichtig für die Beurteilung des Ist-Zustandes ist eine ausreichende Kenntnis über den Soll-Zustand. Dazu werden von PMD bei der Auslieferung einer "Neuen" bzw. "generalüberholten Pumpe" Referenzwerte aufgenommen und sinnvoll systematisch Software gestützt festgehalten. Durch die archivierte Historie ist es möglich wiederkehrende Schadensbilder frühzeitig zu erkennen und optimierende Verbesserungen zu erarbeiten. 

Zustandsorientierte Instandhaltung

PMD arbeitet mit einer flexiblen "Zustandorientierten Instandhaltung" welche die Instandhaltung- bzw. Wartungsintervalle nicht starr vorgibt, sondern sich der Zeitpunkt für eine Instandhaltungsmaßnahme von der Wahrscheinlichkeit einer baldigen Abnutzungsgrenze jeder einzelnen Pumpe ergibt. Indiv iduell wird jede Pumpe beurteilt und durch Beobachtung dieser können die Möglichkeiten erkannt werden, wann sich ein Verschleißteil den Ende zuneigt. Erkannte Defekte werden dabei frühzeitig behoben um teure Folgeschäden zu vermeiden. Die erforderlichen Überwachung der Messgrößen kann bei jeder Pumpe durch angepasste Intervalle kontinuierlich oder aus Anforderung durch den Betreiber erfolgen. Bei dieser "Zustandsorientierten Instandhaltung" verschmelzen sich die spezifischen Vorteile der individuellen Wartung und Instandhaltung mit den geringsten Instandsetzungs- und Folgekosten zu einer "Strategie" mit bestmöglichen Auslastungszeiten ihrer Pumpen.

Verbesserung / Optimierung

Für viele ist das höchste Ziel einer Instandsetzung die Pumpe nach Möglichkeit wieder in den originalen Zustand zurück zubringen. Dazu werden defekte Bauteile einfach ausgetauscht und die Pumpe schnellstmöglich wieder in Betrieb genommen. Diese Vorgehensweise übersieht jedoch den Aspekt, dass das Versagen dieser defekten Bauteile möglicherweise auf ein Pumpendesign zurückführt, welches für diese spezifische Anwendung nicht optimal geeignet ist. 

Wir von PMD setzen auf eine "verbessernde" Instandsetzung

Jede Instandsetzung ermöglicht uns eine gute Gelegenheit für die qualitative Aufwertung von betroffenen Baugruppen. Wir haben es uns zur Strategie gemacht mit der "verbessernden Instandsetzung" solche Ausfallzeiten systematisch für eine Erhöhung der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Pumpen zu nutzen. Ursachen für den Verschleiß werden gründlich analysiert und systematisch erfasst. Dabei hilft uns schon eine permanente Überwachung durch den Betreiber. Wir vergleichen die Referenzwerte und führen eine Schwachstellen Diagnostik durch. Sollte eine sofortige Umrüstung der Pumpe nicht möglich sein, wird diese fachgerecht repariert und provisorisch solange weiter betrieben bis eine Umrüstung möglich ist.

Zulassungen und Zertifikate

Durch das Sicherheits Certifikat Contraktoren (SCC) arbeitet PMD mit einem kombiniertem Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystem, welches PMD befähigt als Subunternehmer in Unternehmen der Chemie, Petrochemie und Autoindustrie tätig zu sein.
Als überwachter Fachbetrieb nach §19I Wasserhaushaltsgesetz gewährleistet PMD die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zum Schutz unserer Gewässer. Zugelassen nach der Europäischen Richtlinie ATEX 94/9/EG hat PMD den Nachweis für die Durchführung von Arbeiten an Aggregaten die im EX-Bereich eingesetzt werden.  

Suchen

Kontakt zu uns

PMD Pumpen und Maschinenservice
Nordring 9
76761 Rülzheim

Tel: +49 7272 760844
Fax: +49 7272 760846

Email: info@pmd-donde.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 
07:00 - 16:00 Uhr
Freitag
07:00 - 13:00 Uhr

Kundendienst &
Servicepartner

PMD Hausmarke


Schreiben Sie uns

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com